Newcomer

Social Media - Wie geht das?

Die Kommunikation in den sozialen Netzwerken steht im Mittelpunkt dieses Seminars. Das öffentliche Gesicht des Unternehmens will gepflegt werden. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, ist es wichtig, die Kommunikationsregeln zu beherzigen und zu prüfen, wie viel Einsatz sinnvoll ist.

  • Sich im Netz positiv präsentieren
  • Welche Social Media Bereiche sind lukrativ für mein Unternehmen
  • Viele Klicks und Follower – diese Basics sind wichtig
  • Live-Chat, Blog und Tutorials – welchen Mix biete ich meinen Kunden?
  • Erfolgreich mit anderen vernetzen – so klappt’s!

Auf Messen begeistern

Der Messeauftritt ist ein wichtiger Faktor für den Unternehmenserfolg. Die Mitarbeitenden, die auf Messen das Unternehmen vertreten, sind die Türöffner und Gesichter. Das Messeteam bestimmt das „Klima“ am Stand und beeinflusst durch Motivation, Know-how und Umgangsformen die Atmosphäre und den Verkaufserfolg. Diese Chance gut zu nutzen und dem Team Unterstützung für diese verantwortungsvolle Aufgabe zu geben ist erstes Ziel der Maßnahme. Vom Verhalten des Messeteams wird auf das Gesamtunternehmen geschlossen, deshalb: Für den Auftritt die Profis!

  • Professionelles Auftreten im Messeumfeld

  • Teampräsenz am Messestand

  • Herausfordernde Situationen meistern (Wartezeiten, Stress, Konflikte mit Kunden und im Team, Organisationsschwierigkeiten...)

  • Sprache und Körpersprache positiv einsetzen

  • Motiviert durch den Messealltag – Tipps und Tricks

Plötzlich Führungskraft

Erfolgreiches Führen setzt voraus, dass Sie mutig und vorausschauend im Alltag agieren. Führung muss zu Ihnen passen, zu den Unternehmenszielen und der Mitarbeiterentwicklung dienen. In diesem Spannungsfeld bewegen Sie sich täglich und selten gibt es den „Königsweg“ dazu. Deshalb lädt Sie dieses Seminar ein, wirksames Führen als „Profession“ zu verstehen – dazu gehört in einem ersten Schritt alltagstaugliches Methodenwissen. Das Seminar unterstützt Sie dabei, Kommunikationswege zu optimieren und zeigt Ihnen Ansätze auf, Ihre Mitarbeitenden motivierend zu begleiten.

  • Die Basis: 10 Wichtige Regeln für Führungskräfte
  • Von der Aufgabe bis zum Ziel: Im Gespräch mit den Mitarbeitenden
  • Mitarbeitende motivieren und aktiv im Arbeitsprozess begleiten
  • „Wie agiere ich wenn...?“ – Ihre Fragen aus Ihrer Führungspraxis

Die Inhalte lassen sich auch als Coaching umsetzen, z. B. eine Begleitung während der ersten 100 Tage als Führungskraft.

Von der Gruppe zum Team

Jeder Mitarbeitende ist für den erfolgreichen Betrieb wertvoll und wichtig.
Doch wissen dies auch alle und wird es von jedem Teammitglied erkannt? Ziel des Teambuildings ist es, Arbeitspräferenzen für die erfolgreiche Bewältigung anstehender Aufgaben abzubilden und einen Motivationsschub zu schaffen, da deutlich wird, dass wirklich alle gebraucht werden. So gelingt es Kräfte, zu bündeln und gegenseitige Akzeptanz zu steigern. Wenn alle im Team die Unterschiede ihrer Arbeitsstile und Aufgaben verstehen und nutzen lernen, ist das ein wichtiger Schritt für Wertschätzung von Verschiedenheit, sinnvolle Verteilung der Aufgaben und des Einander-Zuarbeitens.

  • Arbeitspräferenzen – wer steht wo und wie „denkt“ unser Team

  • Die Stärken des Teams vorteilhaft nutzen lernen

  • Teamhinderer erkennen und auflösen, z. B. ungeliebte Aufgaben, Nörgeln, „Immer-Ich-Syndrom“, „Keiner-war-es-Krankeit“, „statt miteinander übereinander reden“

  • Direkte und offene Kommunikation trainieren

  • Konkrete Schritte für das Team